Um in der Mode- und Textilindustrie erfolgreich zu sein, musst du die Wechselwirkungen des Marktes und die Mechanismen und Zusammenhänge der Branche verstehen. Du lernst bei uns Mode zu machen und Mode zu verstehen.

Der erfolgreiche Designer von heute und morgen ist nicht nur weltweit vernetzt, sondern hat sowohl im Design, der Realisation und Produktion, als auch der Markt- und Zielgruppenausrichtung den internationalen Modemarkt im Blick.

Neben der Freude und Faszination am kreativen, künstlerischen Gestalten sowie einer professionellen technischen Realisation, ist daher das Verständnis der globalen Modewirtschaft gefragt.

- Mode- und Kostümgeschichte: Ein tragender Basisteil für das Verständnis der Mode und der beruflichen Tätigkeit in der Modebranche sind umfangreiche Kenntnisse in der Entwicklungsgeschichte der Mode über die Jahrhunderte hinweg mit ihren zahlreichen Epochen und Modestilen bis hin zum zeitgenössischen Modedesign und dem innovativen Ausblick nach Vorne.

- Kollektionsplanung / Modemarketing: In der Praxis des späteren Berufes gilt der Blick nicht nur einzelner Modelle mit ihren individuellen Qualitäten, sondern letztlich ganzen Kollektionen. Daher ist Kollektionsplanung ein weiterer sehr wichtiger Baustein in der professionellen Modedesign-Ausbildung. Mit Blick auf die berufliche Praxisanforderung gilt es produktions- und marketingtechnischen Produktzyklen sehr genau im Auge zu haben und den jeweiligen Zeitgeist zu erkennen. Neben der klassischen Frühjahr-/Sommerkollektion und Herbst-/Winterkollektion können es im späteren Berufsleben mit in der Branche weit verbreiteten zusätzlichen Zwischenkollektionen bis zu vier individuellen Kollektionen pro Jahr werden, die gut geplant, termingerecht gefertigt und mit immer wieder neuen Kampagnen marktorientiert positioniert werden müssen. All dies bedarf einer präzisen Planung und modespezifischer Kenntnisse im Marketing und dies sowohl für den beruflichen Einsatz innerhalb einer Modefirma, als auch in der entsprechenden Selbständigkeit.