Ihr Einstieg in die Welt der Mode - Wir erwarten keinerlei fachspezifische Vorkenntnisse. Unser vielseitiges Ausbildungsprogramm ist so konzipiert und aufgebaut, dass wir alle Inhalte praxisnah von Grund auf vermitteln. Dementsprechend erwarten wir auch keine Aufnahmeprüfung von Ihnen. Wir sind davon überzeugt, dass wir Sie fachlich sehr gut fördern und formen können.

Engagement und Freude am kreativen, schöpferischen Arbeiten sowie der feste Wunsch einmal selbst ein Stück unserer Gesellschaft und
deren Mode mitzuprägen, sind die tragende Basis für Ihren Einstieg in die Modewelt.

Und weil sich Kreativität nicht von Schulzeugnissen ablesen lässt, erhalten bei uns neben Abiturienten und Realschülern auch Hauptschul-Absolventen ihre Chance für eine qualifizierte Berufsausbildung zum Modedesigner. Das Mindestalter von 16 Jahren sowie der Abschluss an einer allgemeinbildenden Schule sowie das persönliche Interesse an dem vielseitigen Berufsfeld rund um das Thema Mode und Modedesign, sind die wesentlichen Zugangsvoraussetzungen an unseren Modeschulen.

Auch die vielzitierte Schneiderlehre ist keine Zulassungsvoraussetzung bei uns.

Interesse und Engagement entscheiden

An unseren Modeschulen zählt vor allem Ihr Interesse und Ihr Engagement für den Beruf in der internationalen Welt der Mode und für die Berufsausbildung dafür. Wirkliches Interesse und damit verbundenes Engagement halten wir für noch wichtiger als Talent. Keine Frage, Talent ist eine wunderbare Gabe und Voraussetzung. Doch bei uns wird alles von der Basis auf gelehrt und vermittelt und auch wer nur geringes Talent von Haus aus besitzt, kann mit Interesse und Engagement eine überaus erfolgreiche Entwicklung beschreiten.

Ihre Begeisterung für alles was sich rund um Stoffe, Schnitte, Design, Lifestyle und neue Modetrends dreht, ist ein sehr wichtiger Baustein für Ihren erfolgreichen Weg in die Modewelt.

Begeisterung für die spannende Welt der Mode

Daher brauchen Sie für die Aufnahme an unseren Modeschulen und unsere staatlich anerkannte Ausbildung zum Modedesigner oder zur Modedesignerin vor allem Ihre Begeisterung
 sowie Ihr Engagement für das Berufsziel Mode und Modedesign und keinerlei fachlichen Vorkenntnisse.

Sehr hoher Praxisbezug in allen Fachbereichen

Alles, aber auch wirklich alles wird Ihnen in sämtlichen Fachbereichen von Grund auf erklärt. Dabei steht immer die berufliche Praxisorientierung im Vordergrund. Denn wir wollen, dass Sie in und mit Ihrer Ausbildung zur Modedesignerin oder zum Modedesigner erfolgreich sind!