Unser kreatives Ausbildungskonzept zum/r staatlich anerkannten Modedesigner/in vermittelt auch konzeptionelles, betriebswirtschaftliches und marketingtechnisches Know-How.

Eine Kollektion muss gut geplant, termingerecht gefertigt und durch entsprechende Marketing-Maßnahmen marktorientiert positioniert werden. All dies bedarf einer präzisen Planung und modespezifischer Kenntnisse im Marketing und dies sowohl für den beruflichen Einsatz innerhalb einer Modefirma, als auch in der entsprechenden Selbständigkeit.

Parallel zur Ausbildung Mode + Design Zusatzqualifikation Fashion Management möglich

Für Schülerinnen und Schüler unserer Modedesignschulen, die eine Affinität zum kaufmännischen Bereich der Kreativbranche entwickelt haben, bieten wir parallel zur Ausbildung zum/r staatlich anerkannten Modedesigner/in mit der Zusatzqualifikation „Fashion Management“ die Vertiefung von betriebswirtschaftlichen und marketingtechnischen Kenntnissen an.

Zudem bereiten wir hier entsprechend auf ein Aufbaustudium B.A. Fashion Management in Kooperation mit und an der Hochschule Macromedia professionell und umfassend vor.

Die Jungdesigner erwerben ein entsprechendes Qualifizierungszertifikat der Modeschule Brigitte Kehrer.